Auto

Plastidip – der abziehbare Lack zum Sprühen fürs Auto

Wednesday, 7-1-2015  

Sein Auto neu zu besprühen, galt früher als aufwändig und teuer. Diese Zeit ist vorbei, denn es gibt eine neue, innovative Methode, den kompletten Auftritt seines Wagens zu verändern, ohne dabei irgendein Risiko einzugehen. Diese Methode heißt ‚Plastidip‘. Er bietet gegenüber konventionellen Methoden des Lackierens einige zentrale Vorteile:

  • Plastidip ist leicht anzuwenden.
  • Der Lack wird gesprüht und in mehreren Schichten aufgetragen.
  • Die Schicht ist am Ende problemlos wieder zu entfernen.
  • Man geht mit dem Produkt keinerlei Risiko ein, sein Auto zu ruinieren.
  • Trotz allem ist es eine robuste Lösung, die auch dem Wetter Stand hält.
  • Es ist günstiger als konventionelle Lösungen.

Es ist das Stichwort, wenn es um einen innovativen Lack zum Sprühen  geht, der am Ende nicht nur gut aussieht, sondern auch leicht wieder zu entfernen ist. Denn das ist quasi der Witz an der ganzen Geschichte: Sie besprühen ihr Auto mit einem Speziallack, der wie eine gummiartige, zweite Schicht auf dem originalen Lack ihres Wagens haftet, bleibt und sogar der Autowäsche und Wind und Wetter Stand hält – bis Sie sich entschließen, ihn wieder zu entfernen. Dazu muss die Plastidip Schicht nur an einer Ecke oder einer Kante gelöst werden und schon kann das Ganze in einem Rutsch wieder abgezogen werden. Denn die Sprühschicht aus Plastidip ist besonders flexibel und mit seiner Konsistenz, die an Gummi erinnert, in einem Rutsch wieder abzuziehen. Das ganze muss man sich in etwa so vorstellen wie die Anwendung einer besonders flexiblen und leicht abzuziehenden Folie aus Gummi, die auf einer Scheibe klebt. Denn der große Vorteil von Plastidip ist, dass man sich beim Lackieren seines Wagens nicht auf ein bestimmtes Design festlegt, das am Ende nicht mehr zu revidieren ist. Ganz im Gegenteil wurde dieses Produkt gerade dazu erfunden, beliebig oft austauschbar und wieder aufzutragen zu sein. Diese Eigenschaften haben Sie freilich nicht, wenn Sie Ihren Wagen ganz konventionell zum Lackierer geben. Denn dann ist der Lack am Ende nicht so ohne Weiteres wieder zu entfernen. Bei Plastidip hingegen kratzen Sie nur eine bestimmte Ecke ab und ziehen die Folie – die sich bis dahin  wie eine zweite Haut auf den originalen Lack angeschmiegt hat – ganz einfach in einer großen, bestimmten Bewegung wieder ab. Um die Art und Weise der Funktion dieses Produkts zu verstehen und um zu sehen, wie innovativ, einfach anzuwenden und leicht wieder zu entfernen es ist, muss man sich nur mal einige Videos auf YouTube ansehen. Es gibt heute wohl keine einfachere, risikoärmere und trotzdem solide Lösung, seinem Auto einen neuen Look zu verpassen.

Plastidip kann auch bei einzelnen Parts am Auto angewendet werden

Diese ganzen Vorteile beschreiben gut den innovativen Charakter dieser neuen Lösung, sein Auto mit einem neuen Aussehen zu verschönern. Plastidip kann dabei freilich nicht nur auf die gesamte Fläche des Wagens, sondern auch ganz einfach auf einzelne Teile des Autos angewendet werden. Generell verwendet man für die Anwendung mit Plastidip ein spezielles Tape, mit dessen Hilfe man die zu kolorierenden Flächen von denen trennen kann, die nicht beschichtet werden sollen. Auf diese Art und Weise ist es ohne Probleme möglich, nur einzelne Parts des Wagens zu Stylen und mit einem neuen Look aufzufrischen. So kann man sich zum Beispiel ganz und allein auf die Motorhaube konzentrieren, die auf einem ansonsten in glänzendem Weiß gehaltenen neuen Audi plötzlich überraschend und aggressiv in Schwarz matt daher kommt. Oder man kann nur die Türen bearbeiten oder nur die Klappe am Heck des Wagens. Alternativ konzentriert man sich in einem schrillen Ton auf die Felgen bei der Bearbeitung mit Plastidip. Der Phantasie sind hier natürlich keine Grenzen gesetzt. Unter den Tunern von Autos hat Plastidip heute aufgrund seiner Vorteile in der Anwendung wohl eine Art besondere Stellung erhalten. Jeder Tuner, der etwas von seinem Metier versteht, setzt bei den optischen Verschönerungen auf die flexible und leicht zu handhabende, aber am Ende eben wieder abzulösende Schicht aus Plastidip. Das Produkt revolutioniert das Styling von Autos, egal ob der ganze Wagen mit mehreren Schichten versehen wird oder ob man sich auf die Akzentuierung von einzelnen Parts konzentriert. Natürlich sind auch freie Kombinationen aus mehreren Farben möglich, was noch ganz neue Möglichkeiten eröffnet.

Das Produkt kommt aus den USA, genau wie sein Boom

Hierzulande steckt Plastidip noch in den Kinderschuhen, wie man so schön sagt. In den USA allerdings ist das Produkt bereits seit Jahren populär und wird mit großem Erfolg eingesetzt. Wer auch immer sein Auto mit einem neuen Look versehen möchte, greift dort seit einigen Jahren vermehrt zu Plastidip. Denn es ist die einfache Variante, sein Auto ohne großes Risiko völlig neu da stehen zu lassen. Da es am Ende leicht wieder abzuziehen ist, darf auch schon einmal herum experimentiert werden. Denn mit dieser Lösung geht man kein Risiko auf die Ewigkeit ein – ganz im Gegenteil kann man sich unbesorgt ausprobieren, denn am Ende kann alles wieder auf Stunde null gestellt werden, wenn irgendwann einmal ein Design in die Hose geht. Plastidip ist daher die Lösung für experimentierfreudige Tuner und Stilisten am Auto, die optisch etwas wagen wollen ohne dabei jedes Mal das kostspielige Risiko einzugehen, sein Auto am Ende komplett neu lackieren zu lassen. Mit der vielseitigen Schicht aus zu sprühendem Gummi kann man in der Theorie jede Woche aufs Neue sein Auto verschönern. Der Fantasie des Stilisten sind dabei keine Grenzen gesetzt. Aufgrund dieser Vorteile greifen auch in Deutschland immer mehr Leute zur wiederablösbaren Variante.


Comments are closed.